Skip to content

Das Jahr 2017

10.07.2017 // 15. KOBV-Forum 2017, Zuse Institute Berlin
Julia Goltz (KOBV) hat auf dem diesjährigen KOBV-Forum in Berlin über den aktuellen Stand des DeepGreen-Projekts berichtet, und durch Screenshots die Funktionen der Datendrehscheibe demonstriert. Sie ging auch kurz auf mögliche Erweiterungen ein, welche bei weiterer Projektfinanzierung durch die DFG umgesetzt werden könnten. Folien wurden veröffentlicht unter: http://www.kobv.de/veranstaltungen/kobv-forum/15-kobv-forum-2017/

30.05 – 02.06.2017 // 106. Deutscher Bibliothekartag, Frankfurt (Main)
Das Projekt war auf dem diesjährigen Bibliothekartag durch mehrere Beiträge präsent. Beate Rusch (KOBV) und Jürgen Christof (TU Berlin) hielten auf der Bühne einen spannenden Dialog zum Thema Open Access Strategien und Policies und erwähnten hier auch lobend das Projekt. Julia Alexandra Goltz (KOBV) stand in der Postersession allen Fragen zu DeepGreen Rede und Antwort (Veröffentlichung des Posters erfolgt zeitnah auf dem BIB-Repositorium). Heinz Pampel (GFZ) berichtete über das Projekt beim öffentlichen Arbeitstreffen der DINI-AG Elektronisches Publizieren. Und beim gut besuchten OPUS 4-AnwenderInnenworkshop hielt Frau Goltz einen 10-minütigen Vortrag unter dem Stichwort Datenimport in Opus 4 mit SWORD am Beispiel des Projektes DeepGreen (Folien werden ebenfalls zeitnah auf dem BIB-Repositorium veröffentlicht).

21. – 22.03.2017 // Open Science Conference, Berlin
Julia Alexandra Goltz (KOBV) und Kaja Scheliga (GFZ) stellten das Projekt den TeilnehmerInnen der Open Science Conference mit einem Lightning Talk und dazugehörigen Poster vor. Während der Postersession wurde Frau Goltz vom Open Science Radio interviewt. Dieser Beitrag ist hier nachhörbar.

17.01.2017 // DeepGreen Projekttreffen
Das zweite Treffen mit allen Projektbeteiligten fand in München in der Bayerischen Staatsbibliothek statt. Im Mittelpunkt stand die Auswertung des ersten, erfolgreich absolvierten tiefgrünen Jahres. Gemeinsam wurden erreichte und noch kommende Meilensteine besprochen und die die Aufgaben für das zweite Förderjahr diskutiert.