Skip to content

Erweiterte Testphase des Projekts DeepGreen

Am 29.07.2019 startete das Projekt DeepGreen in eine erweiterte Testphase.
DeepGreen verteilt automatisiert Verlagspublikationen an berechtigte Institutionen und vereinfacht damit die Open-Access-Zweitveröffentlichung in Deutschland.

Auf dieser Seite halten wir Sie über die aktuellen Entwicklungen der erweiterten Testphase auf dem Laufenden. Hier erfahren Sie, welche Verlagspartner DeepGreen durch Artikellieferungen unterstützen und welche Institutionen bereits teilnehmen.

Ziele der erweiterten Testphase

Für einen späteren Produktivbetrieb sollen während der erweiterten Testphase nicht nur Erfahrungen im Umgang mit großen Verlagsdatenlieferungen gesammelt werden, sondern auch in der Bereitstellung dieser für verschiedene Repositoriensoftwaretypen. Aktuell arbeiten wir u.a. mit OPUS4, DSpace, EPrints und MyCoRe.

Des Weiteren liegt der Fokus der erweiterten Testphase auf der Erprobung des Kundensupports. Speziell soll in der Praxis getestet werden, in welchem Umfang Support für die teilnehmenden AkteurInnen bereitgestellt werden muss.

Im Anschluss an die erweiterte Testphase ist eine Feedbackrunde mit den Repositorienbetreibern und den Projektbeteiligten geplant.



Unterstützende Verlage

Als Pilotpartner starten folgende Verlage mit dem Projekt DeepGreen in die erweiterte Testphase


S. Karger AG
Der Verlag S. Karger unterstützt das Projekt DeepGreen bereits seit 2016 als enger Kooperationspartner. Das Verlagsangebot von S. Karger umfasst über 80 subskriptionsbasierte Zeitschriften und rund 20 Open-Access-Zeitschriften aus dem Themenspektrum der Gesundheitswissenschaften.
Die Zuordnung der S.Karger Artikel an die berechtigten Institutionen wird auf der rechtlichen Grundlage der Allianz- und Nationallizenzen geschehen.

SAGE Publications
wurde 1965 von Sara Miller McCune gegründet, um die Wissensverbreitung und die Bildung einer weltweiten Community voranzutreiben. SAGE Publications publiziert jedes Jahr mehr als 1000 Zeitschriften und über 600 neue Bücher die eine Vielzahl verschiedener Themenbereiche umfassen. Der Verlag bietet außerdem eine stetig wachsende Auswahl an Bibliotheksprodukten wie Archive, Daten, Fallstudien und Videos. Der größte Anteil von SAGE Publications liegt bei der Gründerin Sara Miller McCune. Nach ihrem Tod soll der Verlag in den Besitz einer gemeinnützigen Stiftung übergehen, auch um seine fortdauernde Unabhängigkeit zu sichern. Der Verlag hat Firmensitze in Los Angeles, London, New Delhi, Singapur, Washington DC und Melbourne. SAGE Publications ist ebenfalls seit 2016 treuer Unterstützer des Projektes DeepGreen.

MDPI
MDPI ist ein wissenschaftlicher Open-Access-Verlag und unterstützt das Projekt DeepGreen seit 2017 als Kooperationspartner. Der Verlag umfasst 205 Open-Access-Zeitschriften verschiedenster Themenbereiche.

Frontiers
Der wissenschaftliche Open-Access-Verlag Frontiers umfasst ein Themenspektrum von 600 akademischen Disziplinen die in 61 Zeitschriften abgebildet werden.

De Gruyter
Das Portfolio des wissenschaftlichen Verlags De Gruyter umfasst 700 Abonnement- und Open-Access-Zeitschriften aus insgesamt 29 Fachgebieten. Berechtigten Institutionen werden die Artikel von De Gruyter auf der rechtlichen Grundlage der Allianz- und Nationallizenzen zur Verfügung gestellt.

Mit weiteren Verlagen werden Gespräche geführt.



Teilnehmende Institutionen

Zum Start der erweiterten Testphase
werden folgende 27 Institutionen beteiligt sein:

  • Bauhaus-Universität Weimar
  • Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg
  • Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • Eberhard Karls Universität Tübingen
  • Freie Universität Berlin
  • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Georg-August-Universität Göttingen
  • HAW Hamburg
  • Helmut-Schmidt-Universität
  • Hertie School of Governance
  • Hochschule Hannover
  • Hochschule Konstanz – Technik, Wirtschaft und Gestaltung
  • Humboldt-Universität zu Berlin
  • Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • Sächsische Landes- Staats- und Universitätsbibliothek Dresden
  • Technische Universität Berlin
  • Technische Universität Darmstadt
  • Technische Universität München
  • Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena
  • Universität Augsburg
  • Universität Duisburg-Essen
  • Universität Greifswald
  • Universität Heidelberg
  • Universität Konstanz
  • Universität Passau
  • Universität Regensburg
  • Universität Stuttgart

Für Fragen stehen wir Ihnen gern unter der E-Mail Adresse info-deepgreen@zib.de zur Verfügung.